Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Advertorial

Hähnchen mit Rauchnote

Gastronomie
Das Fleisch sollte am besten mehrere Stunden in der Marinade liegen – so entfalten sich die intensiven Aromen der Chipotle am besten. Foto: Shutterstock

Mit Chipotle-Chicken-Marinade auf Geschmacksreise

Gastronomie 22.10.2021
Anzeige


Wer an die Kulinarik des amerikanischen Südwestens denkt, dem kommen süßlich-scharfe, rauchige Noten in den Sinn. Und Hähnchen – selbstverständlich. Eingelegt in eine Honig-Chipotle-Marinade kann das Fleisch die besonderen Aromen der geräucherten Jalapeño besonders gut aufnehmen. Und so wird's gemacht:

Zutaten
(für etwa 1 kg Hähnchenbrust)

- 6 EL Olivenöl
- 2 El Honig
- 4 große Knoblauchzehen
- 4-5 Chipotle-Schoten (am besten tiefgekühlt)*
- 1/2 TL Kümmel
- 1/2 TL grobes Salz
- 1/2 TL frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer

Domaine Henri Ruppert

Zubereitung

1. Alle Zutaten in einen Mixer geben und pürieren, bis eine flüssige Masse entsteht.

2. Die Marinade in einem luftdichten Behälter oder einer Tüte mit Zip-Verschluss über das Fleisch gießen. Den Behälter, bzw. die Tüte schließen und gut schütteln, damit das Fleisch komplett von der Soße bedeckt wird.

3. Das Ganze für etwa sechs Stunden in den Kühlschrank geben. Den Behälter alle 30 bis 60 Minuten wenden.

4. Das Hähnchen sollte 30 Minuten vor dem Anbraten aus dem Kühlschrank genommen werden.

*Die Chipotle verleihen dem Gericht eine ordentliche Schärfe. Wer scharf nicht so gut verträgt, sollte nur etwa 2-3 Schoten verwenden. nb