Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sonderveröffentlichung

Erfolgreiche Liaison wird fortgesetzt

Commerce
Generaldirektor von Bernard-Massard, Antoine Klasen (M.), mit den Mitgliedern der FLF (v.l.n.r) Erny Decker, Claude Kremer, Präsident Paul Philippe und Marc Diederich.
Commerce 11.02.2019

Erfolgreiche Liaison wird fortgesetzt

Bernard-Massard und FLF erneuern Sponsorenvertrag

Seit vielen Jahren engagieren sich die Caves Bernard-Massard aus Grevenmacher im gesellschaftlichen Leben und im Sport, vor allem im Fußball. Vor Kurzem unterschrieben bereits zum dritten Mal in Folge Paul Philippe, Präsident des Luxemburger Fußballverbandes FLF und Antoine Klasen, Generaldirektor der Kellerei, einen Sponsorenvertrag, der über die nächsten 18 Monate läuft.

restaurant de poisson Mathes

Antoine Klasen sieht die FLF im Portfolio der Kellerei als strategisches kommunikatives Instrument. Die Gründe liegen auf der Hand: Die im Getränkehandel und vorwiegend in der Crémant- und Weinvermarktung tätige Kellerei setzt auf eine Erhöhung des Bekanntheitsgrades ihres Marketingproduktes Crémant Bernard-Massard. Ein weiteres Ziel ist die Imageprofilierung. Das Image der FLF und ihrer Sportler, wie hohe Leistungsbereitschaft, Teamgeist, der Wille zur Perfektion und innovative Techniken, kennzeichnet auch die Caves Bernard-Massard und ihre Produkte.

Der Luxemburger Fußballverband wurde am 22. November 1908 gegründet und hat rund 40 000 Mitglieder. Dank der großzügigen Unterstützung von Staat und Sponsoren kann der gesamte Fußball auf nationaler und internationaler Ebene organisiert und weiterentwickelt werden. Der Verband ist seit 1910 Mitglied der FIFA und seit 1954 Mitglied der UEFA. Derzeit sind 111 Vereine dem Luxemburger Fußballverband angeschlossen.

Nach rezenten Statistiken ist in Luxemburg keine andere Sportart derart populär. „Allein die Präsenz des Namens Bernard-Massard bei allen Spielen der Nationalmannschaften und die damit verbundenen Effekte sind für unser Marketingkonzept von unschätzbarem Wert“, unterstreicht Antoine Klasen die Bedeutung der Zusammenarbeit mit der FLF. c.k.