Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Advertorial

Landewyck steht für Familie, Tradition und Innovation

Commerce
Auf Fridhaff sind mehr als 300 Mitarbeitende aktiv. Im Jahr 2021 produzierte das Werk über sieben Milliarden Zigaretten.

Neuen Produktionsstätte „Fridhaff“ ebnet den Weg in die Zukunft

Commerce 21.06.2022
Anzeige

Jubiläum



Die Entwicklung des Luxemburger Traditionsunternehmens Heintz van Landwyck ist eng mit der Geschichte des Landes verknüpft. Der Weg des Tabakkonzerns führte von der hauptstädtischen Rue de la Porte Neuve ins Viertel Hollerich. 1897 konzentrierte das Unternehmen dort die Produktion und blieb über ein Jahrhundert. Hollerich und Landewyck, das ist eine ganz besondere Beziehung, die andauern wird.

Für die Zukunft des traditionsreichen Familienunternehmens steht nun die neue Produktionsstätte auf Fridhaff, die am vergangenen Dienstag offiziell eröffnet wurde. Im neu errichteten Werk, dessen Grundstein im Oktober 2017 gelegt wurde, konnten zwei Jahre später schon erste Fabrikteile in Betrieb genommen werden. Das Gelände erstreckt sich insgesamt über 62 000 m². Die Größe des Produktionsgebäudes beläuft sich dabei auf stolze 33 000 m². Nennenswert ist unter anderem das mit 12 000 Palettenstellplätzen voll automatisierte Hochregallager. Auf Fridhaff sind mehr als 300 Mitarbeiter aktiv. Im Jahr 2021 produzierte das Werk im Industriegebiet „ZANO Fridhaff“ über sieben Milliarden Zigaretten für rund 25 Länder.

Über die Grenzen hinaus denken

Landewyck ist im Laufe der Zeit zu einem regelrechten Großunternehmen herangewachsen, hat innovative Produkte lanciert, international investiert und auch diversifiziert. Landewyck steht als luxemburgische Firma über die Grenzen hinaus für Familie, Tradition und Innovation. An den Schalthebeln sitzt mittlerweile die sechste Generation von Firmengründer Jean-Pierre Heintz.

Was die internationale Dimension des Unternehmens angeht, so ist – in der rezenteren Geschichte – zum Beispiel das Jahr 2010 wichtig. Damals erwarb die Landewyck Group Lyfra und dehnte ihr Großhandelsgeschäft nach Belgien aus. Heute ist Lyfra das zweitstärkste Großhandelsunternehmen des Landes in den Bereichen Tabak, Süßwaren, Getränke und Guthabenkarten.


Die Produktpalette von Fixmer in Luxemburg gehört ebenfalls zu Landewyck, ähnelt dem Angebot von Lyfra, der Kundenkreis jedoch ist ein gänzlich anderer und umfasst hauptsächlich Betreiber großer Tankstellen sowie Einzelhandelskonzerne.

Der jüngste Unternehmenszweig der Landewyck Group, Landimmo Real Estate, steht für eine vor ausschauende Diversifikationspolitik über Generationen hinweg. Die Standorte, an denen teilweise seit über 120 Jahren Aktivitäten der Gruppe bestehen, bleiben im Bestand von Landewyck und werden sukzessive zu neuen urbanen Vierteln entwickelt. Landimmo Real Estate operiert dabei sowohl als Property Manager als auch als Entwicklungsträger, der Sanierung, Rückbau, Beschaffung des neuen Baurechts und Neubau der Infrastruktur steuert.

Die Gruppe Landwyck beschäftigt national und international rund 1 600 Mitarbeiter und setzt, wie es die Unternehmensspitze immer wieder untermauert, auf Nachhaltigkeit und den Standort Luxemburg.

„Porte ouverte“ heute Samstag

Wer sich ein Bild über die neue Produktionsstätte von Landewyck machen möchte, kann dies heute zwischen 11 und 18 Uhr bei der „Porte ouverte“ auf Fridhaff tun. Marc Glesener

Landewyck Group
31, rue de Hollerich, 1741 Luxembourg
landewyck.com
info@landewyck.com
Tel.: 49 39 39 1