Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Advertorial

Ursprüngliches Thailand

Vakanz
Die sechs Eingänge zum Ubosot werden von sechs Paaren von Bronze- Löwen im „Khmer-Bayon-Stil“ bewacht. Fotos: C.

„Luxemburger Wort“ Leserreise – Tempel, Märkte und Traditionen

Vakanz 19.08.2019
Anzeige

Ursprüngliches Thailand


In Zusammenarbeit mit ULT bietet „Luxemburger Wort“ und „Télécran“ diese einzigartige zwölftägige Leserreise im November an.  Auf dieser Gruppenreise erleben sie die Höhepunkte des alten Königreiches Siam und erhalten einen Einblick in die bis heute lebendigen Traditionen.
   

In Bangkok lernen die Gäste die imposanten Tempel der Hauptstadt kennen, der Smaragd-Buddha im gleichnamigen Tempel des Königspalastes ist die meist verehrteste Buddha-Statue Thailands. Ayutthaya war das Zentrum des Königreiches Siam, die beeindruckenden Tempelruinen gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe.
   

Die Reise führt weiter nach Sukhothai, der Wiege der thailändischen Kultur. Hier gibt ein Experte für lokale Kultur Einblicke in die alten Traditionen und das traditionelle Lichterfest, zum Mittagessen gibt es schmackhafte „Sukhothai-Nudeln“. Das Lichterfest, eines der wichtigsten Feste im thailändischen Kalender, wird am Abend gefeiert – selbstverständlich können die Reisenden die abendliche Zeremonie miterleben. Die nächste Station der Reise ist das „Goldene Dreieck“, während einer Bootsfahrt mit einer traditionellen Piroge erzählt der lokale Reiseleiter über den früheren Opiumhandel im Dreiländereck Thailand-Myanmar-Laos.    


Die buddhistischen Regeln werden Vinaya genannt und sind ein Training für Körper, Geist und Sprache.


Das Lichterfest, eines der wichtigsten Feste im thailändischen Kalender, wird ebenfalls auf dieser Reise gefeiert.

In Chiang Mai, dem kulturellen Zentrum des Nordens, besuchen die Reisenden ein Schutzprojekt für Elefanten und einen Teegarten. Im Tempel Wat Suan Dok gibt ein Mönch einen Einblick in das religiöse Leben Thailands.
   


Die Reise führt nach Sukhothai, der Wiege der thailändischen Kultur       


Ayutthaya war das Zentrum des Königreiches Siam, die beeindruckenden Tempelruinen gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Zum Ende der Reise bietet eine Dinner-Cruise auf dem Chao Praya-Fluss in Bangkok die Gelegenheit, die Reise bei einem schmackhaften Abendessen Revue passieren zu lassen.
   

Die Reise findet vom 7. bis 18. November 2019 statt und kostet 2 795 Euro pro Person im Doppelzimmer, Anmeldeschluss ist der 31. August 2019. Weitere Informationen in allen ULT Partnerreisebüros (Voyages Emile Weber, Voyages Flammang, CFL Evasion), auf www.ult.lu und unter Tel. 264959-1.
   

„Luxemburger Wort“ und „Télécran“ nehmen wie üblich keine Buchungen entgegen.