Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Advertorial

Sommer trifft Winter – auf dem Teller

Gastronomie
Die kräftig-aromatische Weinsuppe bekommt durch die Zimtcroûtons ein winterliches Etwas – und den richtigen Biss. Foto: Julia Uehren/loeffelgenuss.de/dpa-tmn

Rezept für Weinsuppe mit Zimtcroûtons

Gastronomie 31.12.2020
Anzeige


Ein Hauch Sommer in den kalten, düsteren Wintermonaten – wer wünscht sich das nicht? Food-Bloggerin Julia Uehren lässt sich dafür von der Südtiroler Küche anregen und kocht eine herrliche Weinsuppe mit zimtigen Croûtons.

Die hellgelb-grüne Farbe des Weißburgunders erinnert stark an die Sonnenstrahlen und die grünen Bergwiesen in Südtirol, beim fruchtigen Geschmack muss der ein oder andere unwillkürlich an die Obstgärten der Region denken. Die Zimtcroûtons sind dagegen natürlich unverkennbar ein Winterbote. Für die wird bei diesem Rezept einfach Toastbrot gewürfelt und in Butter knusprig angebraten. Die noch heißen Brotwürfel werden anschließend mit etwas Zimt, Zucker und Salz gewürzt.

Cep d’or, j´adore

Auf dem Löffel trifft der Sommer dann auf den Winter. Eine echte Geschmacksexplosion!

Rezept für Weinsuppe mit Zimtcroûtons (3 Portionen)
- Für die Croûtons: 2 Scheiben Toast, 1 EL Butter, 1 Msp. Zimt, Zucker, Salz
- Für die Suppe: 1 kleine Zwiebel, 1 EL Butter, ca. 200 ml Weißwein, ca. 350 ml Brühe (zum Beispiel Hühnerbrühe oder Rinderbrühe), 2 Eigelb, 100 ml Schlagsahne, Salz, Pfeffer, Muskat

Domaine Henri Ruppert

Zubereitung:
1. Croûtons zubereiten: Das Toastbrot in kleine Würfel schneiden. Die Butter in einer Pfanne schmelzen lassen und darin die Toastbrotwürfel bei mittlerer Hitze goldbraun anrösten. Vom Herd nehmen.

Die noch heißen Croûtons mit einer Prise Zucker, einer Prise Salz und einer Messerspitze Zimt würzen. Alles gut durchschwenken.

2. Suppe zubereiten: Die Zwiebel schälen und sehr fein würfeln. In einem Topf 1 EL Butter zerlassen. Die Zwiebeln darin glasig dünsten.

Etwa 200 ml Weißwein und etwa 350 ml Brühe hinzugeben (je nach Geschmack kann man auch mehr oder weniger Wein verwenden). Kurz aufkochen und bei kleiner Hitze köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

3. 2 Eigelb mit 100 ml Schlagsahne mit einem Schneebesen schaumig schlagen.

4. Die Hitze reduzieren (die Suppe darf nicht mehr kochen) und die Ei-Sahne-Mischung hinzu geben und kräftig aufschlagen, bis die Oberfläche eine schaumige Krone bekommt.

5. Die Suppe separat mit den Zimtcroûtons servieren. dpa