Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Advertorial

Sicher im Alltag, fit für den Notfall

Commerce

Kleine Schrammen gehören zum spielerischen Alltag von Kindern dazu. In speziellen Kursen lernen Eltern aber auch, wie sie in einem echten Notfall handeln müssen. Foto: djd/www.viactiv.de/GettyImages/Maskot

Im Onlinekurs lernen Eltern, wie sie ihrem Kind schnell und richtig helfen

ANZEIGE

Das Kind hat hohes Fieber, ist beim Spielen gestürzt oder hat sich den Finger eingeklemmt? All dies lässt sich nicht immer verhindern. Entscheidend für Eltern und andere Betreuerinnen und Betreuer von Kindern ist es, die Gefahren klein zu halten und im Notfall das Richtige zu tun. Wie einem Kind schnell und angemessen geholfen werden kann, lernt man in speziellen Notfallkursen. Sie werden zunehmend digital angeboten.Onlinekurs besteht aus 20 kompakten LektionenDer Onlinekurs „Kindernotfall ABC“ von mapadoo beispielsweise richtet sich in erster Linie an Eltern von Kindern im Alter zwischen null und drei Jahren. Er eignet sich aber auch für alle anderen, die regelmäßig mit kleinen Kindern zu tun haben. Denn gerade die Jüngsten sind besonders anfällig für Infektionen und Verletzungen.Die Teilnahme am Onlinekurs ist ganz einfach vom PC, Tablet oder Smartphone aus möglich. In 20 Lektionen von jeweils etwa zwölf Minuten erfährt man alles, was man über Kindergesundheit wissen sollte. Die Einheiten bestehen aus kompakten, strukturierten Erklärvideos mit hilfreichen Texteinblendungen. Eine erfahrene Ärztin erläutert, wie Symptome richtig gedeutet werden können und wie Erste Hilfe geleistet werden kann. So fühlen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Kurs im Alltag stets sicher, weil sie wissen, was im Falle eines Falles zu tun ist. Unter Umständen können die richtigen Maßnahmen einem Kind sogar das Leben retten.Wann mit der ersten Kurseinheit gestartet werden soll, entscheidet jeder Teilnehmer selbst. Sämtliche Inhalte des Onlinekurses stehen drei Jahre lang im Netz zur Verfügung, sodass jede Lektion beliebig oft wiederholt werden kann.Laut Experten sind dies die häufigst gestellten Fragen von Eltern:- Mein Kind hat Fieber. Wie schlimm ist das und ab wann sollte ich Medikamente geben?- Wie helfe ich meinem Kind nach einem Sturz? Darf ich es bewegen oder verschlimmere ich die Situation dadurch?- Wie verabreiche ich am besten welche Medikamente aus der Hausapotheke? Was soll in die Hausapotheke für den Notfall und für Wehwehchen?- Mein Kind hat sich beim Essen oder an Spielzeug-Kleinteilen verschluckt. Wie soll ich dann konkret reagieren? djd     

Im Onlinekurs lernen Eltern, wie sie ihrem Kind schnell und richtig helfen