Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Advertorial

Vakanz

Neues Cargo-Community-System für den Findel

Neue Stufe der Sichtbarkeit und Effizienz im Bereich Luftfracht

Vakanz 09.03.2020
Anzeige

Neues Cargo-Community-System für den Findel


Der Findel gehört zu den wichtigsten Frachtflughäfen Europas. Foto: C..

Mit 893 090 Tonnen Fracht im Jahr 2019 sichert sich der Luxemburger Flughafen seine Position als eines der wichtigsten Frachtflughäfen Europas. Als Reaktion auf geschäftliche Erfordernisse und zur Erfüllung der Kundenerwartungen hat lux-Airport Nallian, einen in Belgien ansässigen Spezialisten für Kooperationslösungen in den Bereichen Logistik und Luftfracht, mit der Implementierung eines Cargo Community Systems (CCS) am Luxemburger Flughafen beauftragt.

Das CCS stellt ein wichtiges Element des Luxemburger Programms einer einzigen Anlaufstelle für Logistik („Single Window for Logistics“) dar und wird als neutrale IT-Plattform eingerichtet, die allen Akteuren im internationalen Handel offen steht. Das System ermöglicht die Echtzeiterfassung und -weiterleitung granularer Informationen über Versandabwicklung weit über die herkömmlichen Frachtdaten hinaus. Damit können alle beteiligten Stakeholder ihre Prozesse besser planen und ausführen und Effizienz und Sichtbarkeit sowie weitreichende Erkenntnisse zur Leistung werden gefördert.

In einer ersten Umsetzungsphase 2020 soll die Anwendung ihre Operabilität und ihren Mehrwert für die Fracht-Community beweisen. Nach der erfolgreichen Verarbeitung von Sendungen mit verderblichen Waren und lebenden Tieren mit einer begrenzten Anzahl beteiligter Akteure – das heißt Cargolux, Luxair-Cargo, Kuehne+Nagel, Arthur Welter und die zuständigen staatlichen Verwaltungen – wird das CCS in allen Frachtbereichen und allen Unternehmen eingesetzt, die an einem Anschluss interessiert sind.

René Steinhaus, CEO von lux-Airport, erklärt: „lux-Airport freut sich sehr, gemeinsam mit seiner Fracht-Community eine Datenaustauschplattform implementieren zu können. Mit dieser Entscheidung zeigt lux-Airport sein Engagement für die Unterstützung der Fracht-Community des Flughafens und für die Förderung der Wettbewerbsfähigkeit und des weiteren Wachstums von Luxemburg als einer multimodalen europäischen Logistikdrehscheibe.“

Jean Verheyen, CEO von Nallian, meint dazu: „Wir sind sehr stolz, dass sich lux-Airport für uns entschieden hat. Wir haben eine gemeinsame Vision von der Bedeutung und Macht der Digitalisierung und des Datenaustauschs im Bereich Luftfracht. Wir werden lux-Airport sehr gerne bei ihrem Vorhaben unterstützen, die Wettbewerbsfähigkeit des Flughafens und des Logistiksektors in Luxemburg insgesamt weiterzuentwickeln.” C.