Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Advertorial

Wohnlichkeit durch Samt

Bauen & Wunnen
Fotos: djd/Henders & Hazel

Einrichtung

Bauen & Wunnen 18.11.2020
Anzeige


Draußen kalt, drinnen kuschelig: Bei der Inneneinrichtung eignet sich Samt, um als zeitloser und weicher Stoff für eine behagliche Atmosphäre zu sorgen.



Die Verwendung von Samt ist stark mit dem Art-déco-Stil verbunden, in dem die Materialien selbst die Hauptrolle spielen.

Design im Wohnzimmer: Sofa in leuchtender Farbe

Wer ein auffälliges Interieur mag, kommt etwa an einem Samtsofa in einer kräftigen Farbe nicht vorbei. Es sorgt nicht nur für einen Vintage-Look, sondern gibt der Einrichtung auch eine gepflegte Ausstrahlung. Ockergelb oder ein klares Elektrisch-Blau beispielsweise sind Farben, die im Samtkleid viel hermachen und sich gleichzeitig in verschiedenen Wohnaccessoires dezent widerspiegeln können. In Kombination mit Materialien wie Leder oder Messing wird ein Samtmöbelstück ebenfalls schnell zum Blickfang des Interieurs.

Wärme im nordischen Wohnzimmer

Der warme Stoff passt auch sehr gut zum skandinavischen Einrichtungsstil, da er einen stimmigen Kontrast zu den kühlen Tönen schafft. Die weiche Oberfläche eines samtbezogenen Sofas oder eines Loveseats, etwa wie beim Marseille-Sofa von Henders & Hazel, steht für Komfort und lädt zum gemütlichen Verweilen ein. Darüber hinaus sorgt eine warme verführerische Farbe dafür, dass ein eher kühl gestrichenes Wohnzimmer eine gewisse Behaglichkeit ausstrahlt.

Samtkissen in Hülle und Fülle

Kissen mit Reliefstruktur oder in einer feinen Farbe bilden ebenfalls einen schönen Kontrast beispielsweise zu einem Ledersofa. Kalte Blautöne passen hier gut zu silberfarbenen Borten. Verspielt wirken Velvet-Kissen in Blumenform. Modern sind auch Modelle mit aufgedrucktem Text oder grafischen Motiven. Richtig glamourös wird es mit samtenen Kleinmöbeln. Der „Coco maison“- Hocker Sissy beispielsweise strahlt in einem frischen Rosa. Der goldfarbene Rand rundet das Bild ab. djd