Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Advertorial

Gastronomie

Komplexer Genuss

Ein Tequila ist viel mehr als nur eine Spirituose

Gastronomie 22.10.2021
Anzeige

Es dauert im Durchschnitt acht bis neun Jahre, bis eine Agave erntefertig ist. Foto: Shutterstock

Tequila ist das mexikanische Nationalgetränk. Die Herstellung ist über Jahrhunderte fast unverändert geblieben. Als Basis dient die Agave, die zu den Spargelgewächsen gehört.

Der klassische Tequila Blanco wird direkt nach der Herstellung abgefüllt. Tequila Reposado sowie Anejo dagegen lagern einige Monate bis Jahre im Holzfass. Tun sie das mindestens zwei Monate, spricht man von einem Reposado, bei über einem Jahr ist es ein Anejo. Je länger das Destillat lagert, desto stärker ist der Einfluss des Holzes auf den Geschmack und die Farbe: Deshalb sind die beiden älteren dunkler und geschmacklich komplexer als ein Blanco.

Bei uns gibt es das bekannte Partyritual: Salz von der Hand lecken, Shot trinken, in die Zitrone beißen. In Mexiko würde das niemand tun. Am besten sollte man ihn mit seinem ausgewogenen Geschmack und feinen Aroma pur genießen. djd