Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Advertorial

Hausverkauf zum Festpreis

Bauen & Wunnen
Foto: Frank Weyrich

Domum Immobilier

Bauen & Wunnen 10.06.2021
Anzeige
Domum Immobilier


Ein junges Team erwartet die Kunden bei Domum Immobilier in Esch/Alzette. Nicolas Da Silva und Miguel Lopes haben vor vier Jahren ihren Jugendtraum wahr werden lassen. Bereits zu Schulzeiten haben die beiden Kumpel davon geträumt, zusammen ins Immobiliengeschäft einzusteigen.


Dabei haben sie eine Geschäftsidee ins Leben gerufen, die so manchem Kunden den Verkauf seines Hauses oder seiner Wohnung so richtig schmackhaft macht. Die üblichen Gepflogenheiten besagen, dass ein Verkäufer drei Prozent des Verkaufspreises an den Makler zahlt. Nun haben Da Silva und Lopes aber ein anderes, innovatives Modell entwickelt: unabhängig vom Wert der Immobilientransaktion bieten sie einen Festpreis an, mit dem ihre Dienste entlohnt werden. Auf diese Art weiß jeder potentielle Verkäufer mit welchen Kosten er zu rechnen hat. Als einzige Bedingung für die Festpreismethode gilt eine Exklusivitätsklausel.

9 945 Euro und basta

Wenn Domum also als einzige Immobilienagentur mit dem Kauf beauftragt wird, gilt beim Verkauf das Festpreisangebot. Nicht nur, dass eine festgelegte Summe vor Überraschungen sorgt, sogar die Summe selbst ist von vorneherein bekannt. Für 9 945 Euro pro Objekt kümmert sich Domum um alles was für den Verkauf notwendig ist. Nicolas Da Silva erklärt die Hintergründe für das ungewöhnliche Herangehen: „Die Preise hier in Luxemburg sind unwahrscheinlich hoch. Wir wollen mit unserer Methode einen kleinen Beitrag leisten, dass sie nicht noch höher werden.“ Mit dieser Philosophie gehen sie noch einen Schritt weiter. Da ihre Entlohnung nicht preisgebunden ist, besteht kein Anreiz, die Preise in die Höhe zu treiben. Das wiederum dürfte die interessierten Käufer freuen, weil sie sicher sein können, dass der Preis nicht künstlich hochgeblasen ist, nur um saftige Maklergebühren zu finanzieren.

Jeder ist ein Gewinner

Da Silva sieht darin eine echte „winwin“ Situation: „Der Verkäufer spart die Gebühren, womit ihm vom Verkaufspreis mehr übrig bleibt und der Käufer profitiert davon, dass der Preis nicht künstlich überzogen wird.“ Doch nicht nur das Kundeninteresse steht im Mittelpunkt. Es gibt noch einen anderen Aspekt, den Da Silva hervorhebt: „Unsere Arbeit ist immer die gleiche, ob es sich um ein günstiges Objekt handelt oder ein teures. Deshalb besteht im Grunde genommen keine Ursache, in dem einen Fall wenig zu fragen und in dem anderen viel.“ Auch wenn die Adresse der Agentur in der Zwischenzeit in Esch/Alzette angesiedelt ist, so werden trotzdem Immobilien quer durchs Land vermarktet.

Richtiger Wert maßgebend


Damit die Preise für Verkäufer und Käufer gleichermaßen annehmbar sind, bietet Domum seine Dienste an, um den Wert einer Immobilie zu schätzen. Auch hier hat Da Silva eine klare Meinung: „Es kommt vor, dass Verkäufer ihr Haus höher einschätzen als es der Markt hergibt. Wir können aber den Wert einschätzen, der auch tatsächlich zu erzielen ist. Es hilft nämlich nichts, den Preis so hoch anzusetzen, dass man anschließend auf der Immobilie sitzen bleibt oder aber im Laufe der Zeit mit dem Preis sowieso nachgeben muss.“ Es gilt also ein Gleichgewicht zu finden, das auch einen zeitnahen Erfolg garantiert.

Mit der Exklusivitätsklausel bei Domum kann man als Verkäufer also nicht nur auf eine fixe Gebühr von 9 945 Euro zählen, sondern ebenfalls mit einem ausgeglichenen Preis, der einen schnellen Verkauf fördert. Als Käufer hat man im Gegenzug die Sicherheit, eine Immobilie zu erwerben, die ihren Preis auch wert ist. Text: Frank Weyrich

Domum Immobilier
300, bd Charles de Gaulle
L – 4083 Esch/Alzette
Tel.: 691 789 602
info@domum.lu
www.domum.lu