Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Advertorial

Gute Berufschancen für junge Menschen

Spezial
Am 30. September bietet sich in der Luxexpo The Box vielen Jobanwärtern wieder die Möglichkeit, ihre potenziellen zukünftigen Arbeitgeber kennenzulernen. Fotos: C.

„Unicareers“: Der Termin für Arbeitssuchende

Spezial 22.09.2022
Anzeige


Luxemburg ist für viele Arbeitnehmer ein sehr attraktiver Arbeitsort. Neben erfahrenen Kräften haben auch junge Leute, die erst am Anfang ihrer Karriere stehen, hier gute Möglichkeiten für den Einstieg ins Berufsleben. 80 Prozent der Stellenangebote im Juli dieses Jahres richteten sich an Berufsanfänger.

Wer in Luxemburg eine Arbeit sucht, hat derzeit sehr gute Chancen. Die Zahl der offenen Stellen ist so hoch wie nie. In einem Bericht des Adem, der am 20. Juli veröffentlicht wurde, zeigt sich, dass der Anstieg der Stellenangebote zwischen dem Jahr 2021 und dem Jahr 2022 bei 39,7 Prozent lag. „Ein absoluter Rekord“ laut der Arbeitsagentur.

Rekord bei offenen Stellen: Arbeitseinsteiger gesucht

Dabei gibt es eine sehr erstaunliche Erkenntnis: nach neuesten Erhebungen des Moovijob.com, der führenden Jobbörse Luxemburgs, gab es 5 552 Stellenanzeigen im Juli 2022. Davon richteten sich 80 Prozent, das sind vier von fünf, an Profile mit keiner bis fünf Jahren Berufserfahrung. Das bedeutet, dass junge Profile von Unternehmen zunehmend gefragt sind.


Je höher die Ausbildung, desto besser die Chancen


Eine große Rolle spielt bei den Firmen immer noch der Abschluss der Ausbildung. Am gefragtesten sind momentan, so die Jobbörse Moovijob.com, Personen die einen Bachelor-Abschluss haben. 34 Prozent der Stellenangebote richten sich an diese Zielgruppe. Sehr gefragt sind außerdem Absolventen mit einem Master-Studienabschluss, gefolgt von Personen, die einen Berufsabschluss haben. In 21 Prozent der Stellenanzeigen wurden sie angesprochen. Wenn man noch genauer hinsieht, bemerkt man, dass sie hauptsächlich im Bauwesen gesucht werden. Es sind auch Stellen zu finden, die keine Berufsausbildung und kein Studium voraussetzen. Das ist bei insgesamt 12 Prozent der Stellenanzeigen der Fall.

Ingenieure profitieren von guter Wirtschaftslage

Ein großer Aufschwung ist im Großherzogtum in den Bereichen Bauwesen, Informatik, Maschinenbau und Transport zu spüren. Das spiegelt sich auch bei den Stellenanzeigen wider: Ingenieure aus diesen Bereichen werden am häufigsten gesucht. Auf dem zweiten und dritten Platz sind Stellenangebote in den Bereichen Finanzen und Informatik, die auf dem Luxemburger Stellenmarkt immer noch stark vertreten sind. Gesucht wird zudem in den Bereichen Handel, Vertrieb, Marketing, Verwaltung, Rechtswesen, Gastronomie und Gesundheitswesen.

Wettbewerb um die besten Kräfte  



Zusammenfassend lässt sich feststellen: Wer einen Hochschulabschluss hat und weniger als fünf Jahre Berufserfahrung, wird momentan auf dem Luxemburger Arbeitsmarkt mit 4 000 offenen Stellen am häufigsten gesucht. Der Wettbewerb unter den Arbeitgebern um die besten Arbeitskräfte ist sehr groß und die Unternehmen wollen junge Talente überzeugen, für sie zu arbeiten. Mit mehr Transparenz, Flexibilität und einer besseren Work-Life-Balance soll das gelingen.

Unicareers am 30. September in der Luxexpo The Box

Wer sich bei diesen glänzenden Voraussetzungen konkreter über Stellenangebote informieren will und nicht mehr als fünf Jahre Berufserfahrung hat, sollte die Messe „Unicareers“ am 30. September in Luxexpo The Box besuchen. Über 150 Unternehmen werden vor Ort sein, die Studierende auf der Suche nach einem Praktikum oder einer Werksstudententätigkeit sowie Hochschulabsolventen auf der Suche nach einem ersten Job, in Luxemburg treffen wollen. Darüber hinaus kann man die wichtigsten Berufe und Arbeitgeber des Landes aus unterschiedlichen Branchen kennenlernen.

Shuttlebusse und Anmeldung

Die Universität Luxemburg, die gemeinsam mit Moovijob.com die Messe organisiert, bietet kostenlose Shuttlebusse von mehreren großen Städten in Frankreich, Deutschland und Belgien an. Auch Studierende anderer Hochschulen und Länder sind willkommen. Kostenlose Vorträge runden das Angebot ab. Eine Anmeldung ist erforderlich: https://swll.to/b0p50. Anmeldeschluss ist Donnerstag, 29. September 18.30 Uhr. Es wird eine Vorauswahl getroffen und die Anmeldung ist obligatorisch. Eine Rückmeldung erfolgt so schnell wie möglich. Christina Bents