Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Advertorial

Auf dem Weg nach Europa

Commerce
Nausicaa Rouge

Mixvoip: Ein Unternehmen „programmiert“ in Luxemburg

Commerce 22.09.2022
Anzeige

Advertorial

Das Unternehmen Mixvoip wurde 2008 von Loïc Didelot und Pascal Knebler gegründet. Mit viel Interesse und Spaß an Technologie starteten sie in Luxemburg das Abenteuer, eine Telefonanlage zu entwickeln.

Das Start-up aufzubauen und sich gegenüber der Konkurrenz zu behaupten, war viel Arbeit, doch heute hat Mixvoip über 4 000 Kunden und Standorte in vier Ländern. Was uns besonders macht, ist die junge Mannschaft aus rund 100 Mitarbeitern. Wir sind mit 16 gesprochenen Sprachen bereits jetzt international aufgestellt und es ist für alle ein Privileg, jeden Tag mit so motivierten und schlauen Personen zu arbeiten und deshalb möchten wir ein paar von ihnen vorstellen.


„Auch als Quereinsteiger hat man gute Chancen“ – Nausicaa Rouge


„Ich arbeite seit acht Jahren für Mixvoip. Eigentlich hatte ich Politik studiert, aber dann bin ich auf Mixvoip gestoßen. Das Unternehmen hatte nur zehn Mitarbeiter und die Start-up-Atmosphäre hat mir direkt gefallen. Heute sprengen wir alle Grenzen und sind sogar in meiner Heimat Belgien tätig. Als Head of Sales bin ich für das Verkaufsteam verantwortlich und dafür, dass unsere Produkte und Services dem Markt entsprechen. Auf dem Weg zu meiner aktuellen Position habe ich ein bisschen von allem gelernt, z.B. über Projektmanagement und Rechnungserstellung. Alle Abteilungen arbeiten eng zusammen und es ist wirklich interessant, den Fortschritt mitzuerleben.“




„Selbst ohne Berufserfahrung kann man bei Mixvoip aufsteigen“ – Christophe Laures

„Ich habe mein Abschlusspraktikum bei Mixvoip gemacht und bin danach einfach geblieben. Wer hier arbeiten möchte, braucht aber nicht unbedingt ein abgeschlossenes Studium, der Wille zu lernen ist viel wichtiger. Anfangs habe ich in mehreren Abteilungen ausgeholfen. Dabei habe ich gemerkt, dass ich mich sehr für die Entwicklung interessiere. Heute leite ich die Entwicklungsabteilung und kann so mein Wissen weitergeben! Ich übernehme viel Verantwortung, aber die enge Zusammenarbeit mit den Kollegen macht Spaß. Zudem genieße ich die familiäre Atmosphäre und den freundschaftlichen Umgang mit allen Mitarbeitern.“ 




„Mixvoip hat immer ein offenes Ohr für seine Mitarbeiter“ – Marcin Rzeczkowski

„Ich habe nach meinem Studium bei Mixvoip angefangen – es war eine Gelegenheit, meine Fähigkeiten zu beweisen und mit einem jungen Unternehmen zu wachsen. Jetzt bin ich CTO und treffe Entscheidungen bezüglich technischer Fragen und Entwicklungen. Ich kümmere mich darum, alles instand zu halten und mögliche Probleme so schnell wie möglich zu beheben. Dadurch konnte ich meine Fähigkeiten nicht nur anwenden und verbessern, ich habe auch gelernt neue Talente bestmöglich zu fördern. Vor zehn Jahren steckten wir noch in den Babyschuhen und Loic sorgte immer dafür, dass wir eine gute Zeit verbringen konnten!“
 




„Der Ehrgeiz jedes Einzelnen kennt keine Grenzen“ – Samuel Kubiak

„Bei Mixvoip habe ich gelernt, mit vielen verschiedenen Menschen zu arbeiten. Über 100 Mitarbeiter und 16 Nationalitäten aus der ganzen Welt, aber wir teilen alle ein Ziel: das Beste aus uns, unseren Fähigkeiten und aus dem Unternehmen zu machen. Ich hatte bereits früher internationale Ambitionen und der Wunsch, neue Märkte zu erschließen, hat mich zu Mixvoip gebracht. Das und die Liebe – meine Frau arbeitet für Mixvoip, also kannte ich das Unternehmen bereits. Natürlich musste ich mir zuerst das notwendige Wissen aneignen, da ich zuvor in der Automobilbranche tätig war, aber ich genieße meine Arbeit hier.“
 




„Jeder erhält die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln“ – Clemens Kistinger

„Ich bin zufällig auf Mixvoip aufmerksam geworden durch ein gemeinsames Projekt mit meinem ehemaligen Arbeitgeber. Da ich mit meiner damaligen Stelle unzufrieden war, schickte ich kurzerhand eine Bewerbung und fing dann als On-site und Supportmitarbeiter bei Mixvoip an. Inzwischen bin ich zum Technical Director aufgestiegen und leite unser Support-Team. Darüber hinaus kümmere ich mich um die Zusammenarbeit mit Partnern, da auch hier viele technische Abstimmungen notwendig sind. Meine Ausbildung zum Fachinformatiker hat mich gut auf meine Arbeit vorbereitet und trotzdem habe ich im Lauf der letzten Jahre viel gelernt.“ 




Unser internationales Flair macht die Arbeit sehr interessant“ – Jörn Brinkmann

„Während meiner Zeit als selbstständiger Consultant konnte ich für ein Luxemburger Unternehmen eine Telefonanlage einführen mit der Anforderung, Smartphones als Nebenstelle einzubinden. Ich bekam viele Absagen, bis ich auf Mixvoip traf. Dort hieß es: Haben wir nicht, klingt aber interessant. Drei Jahre später fing ich bei Mixvoip an und war im Vertrieb aktiv. Anfang 2022 wechselte ich in unsere deutsche Niederlassung, um diese zu leiten. Der deutsche Markt ist definitiv größer und komplexer, aber Mixvoip kann hier seine Stärken ausspielen: Geschwindigkeit, Flexibilität und Kundennähe. Es macht viel Spaß, mit dieser Vielfalt an Nationalitäten zu arbeiten.“ 




„Wir haben alle die Möglichkeit, unsere eigenen Ideen einzubringen „ – Frédéric Vanholder

„Ich habe für die verschiedensten Unternehmen gearbeitet, aber das Besondere an Mixvoip war, dass alles neu entwickelt werden musste. Ich erfuhr von diesem Start-up mit seinen drei Mitarbeitern und schloss mich dem Abenteuer an, als gerade die erste Zeile der Geschichte geschrieben war. Als Verkäufer erkenne ich die Bedürfnisse der Kunden und präsentiere Lösungen, die auf ihre Anforderungen und ihr Budget abgestimmt sind. Die Bandbreite unserer Kunden ist so groß, dass wir unsere Lösungen an die verschiedensten Menschen richten, was den ständigen Erwerb neuer Fähigkeiten erfordert.“ 




„Ich würde Mixvoip als sehr flexibel und dynamisch beschreiben“ – Marc Tholl

„Vor einigen Jahren habe ich eine Stelle als Linux Systemadministrator gesucht und bin dabei auf Mixvoip gestoßen. Ich erinnere mich gerne an diese Zeit, wir haben mittags oft gegrillt… einmal haben wir die Zeit vergessen und Mixvoip hatte den ganzen Nachmittag geschlossen. Das passiert heute nicht mehr, aber langweilig wird es trotzdem nicht. Hacker abzuwehren und unser Netzwerk zu sichern beansprucht viel Zeit. Die Herausforderungen packen uns jeden Tag erneut, aber genau das macht es so interessant, auch wenn man manchmal ins kalte Wasser geworfen wird! Ich lerne z.B. gerade ein Team zu leiten und genau das machen wir hier: learning by doing.“ 




„Die Kollegen sind super und die Arbeitsatmosphäre ist top“ – Mathieu Derouck

„An sich war ich nie lange bei einem Unternehmen. Bei Mixvoip hatte ich ursprünglich nur angefangen, um sechs Monate zu überbrücken, bis eine andere Stelle bei einem anderen Unternehmen frei werden würde. Ich hatte nicht damit gerechnet, mich in Mixvoip zu verlieben, aber nach ein paar Tagen war mir klar, dass ich bleiben wollte. Und es hat sich gelohnt, in weniger als einem Jahr wurde ich befördert. Meine Fähigkeit, mir einen Überblick zu verschaffen, Probleme zu verstehen und Lösungen zu finden hat sich durch die Arbeit rapide entwickelt. Jetzt sorge ich mit meinem Team dafür, dass die Aufträge von Kunden reibungslos umgesetzt werden.“
 



Ihr Feedback ist gefragt! Für jeden Teilnehmer pflanzt Mixvoip einen Baum – außerdem haben Sie die Chance, ein iPhone 13 Mini zu gewinnen!

Teilnahme unter www.mixvoip.com/wort