Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Advertorial

Bauen & Wunnen

Alles wieder im trockenen Bereich

Feuchtigkeitsschäden vorbeugen

Bauen & Wunnen 14.10.2020
Anzeige


Leichte Risse, Feuchtigkeitsflecken und lose Bodenplatten auf dem Balkon sind viel mehr als reine Schönheitsfehler. Wenn man die Mängel nicht rechtzeitig behandelt, weiten sie sich mit der Zeit aus. Nässe dringt kontinuierlich ein und kann zu tiefergehenden und entsprechend kostspieligen Schäden an der Bausubstanz führen.

Schließlich ist der Balkon zu jeder Jahreszeit Wind und Wetter ausgesetzt, Abnutzungen bleiben da nicht aus. Damit der Außenbereich die nass-kalte Saison übersteht, gibt es Sanierungssysteme für eine schnelle und einfache Instandsetzung.

Oft fallen Schäden am Bodenbelag des Balkons eher beiläufig auf. Zum Beispiel, wenn sich immer mehr Platten lösen und zu klappern beginnen. „Um Schäden rechtzeitig zu erkennen, empfiehlt sich eine gründliche Inspektion mindestens einmal pro Jahr. Gerade die kalte Jahreszeit setzt dem Belag sichtbar zu“, berichtet Benjamin Häderer von Renofloor. Von diesem Hersteller etwa gibt es eine Sanierungslösung, die einen neuen Balkonbelag meist in nur einem Arbeitstag ermöglicht. Zuerst wird der Untergrund vorbereitet, Risse und Löcher werden ausgebessert. Darauf folgen die Fertigelemente aus hochwertigen Natursteinen, die per Klicksystem miteinander verbunden werden. Aufgrund der geringen Aufbauhöhe von 13 Millimetern kann häufig der alte Balkonbelag sogar liegenbleiben. Mit dem System können Heimwerker die Verschönerung selbst in Angriff nehmen oder wahlweise auch einen Fachhandwerker vor Ort beauftragen.

Um neue Feuchtigkeits- und Frostschäden zu verhindern, verfügt der Steinteppich zusätzlich über eine integrierte Drainage. So werden Niederschläge effektiv abgeführt. Unter www.renofloor.de gibt es viele Tipps zur Balkonsanierung und erklärende Videos für alle, die das Verschönern selbst ausführen möchten. Auch optisch lässt sich der Außenbereich mit einem neuen Bodenbelag aufwerten. Dazu kann der Hausbesitzer bei den Platten aus vielen Farb- und Designvarianten auswählen – passend zur Architektur des Wohnhauses. djd